Mein Konto


Anmeldung im Shop

Facebook

Parvis-Verlag ist auf Facebook!
Neuheiten,
Gebete der Woche,
Infos, usw.

Gottes mächtige Retter

Gottes mächtige Retter

Gottes mächtige Retter

160 Seiten - 14,5x21 cm - Juni 2019

Artikel Nr. D5384 - Gewicht 240 g
Parvis-Verlag - ISBN 9782880229092
14.00 €
Neuheit
Gottes mächtige Retter

«Ohne Gottes Schutz gäbe es mich nicht mehr!» «Da hat der liebe Gott mir geholfen.» «Das war mein Schutzengel.»

So oder so ähnlich äußern sich Menschen, wenn sie nach überstandener höchster Lebensgefahr darüber nachdenken oder mehr gefühlsmäßig erfassen, dass beinahe ihr Leben zu Ende gewesen wäre… Wichtig ist aber, dass die Menschen sich beschützen lassen, dass sie für die Schutzhinweise dieser göttlichen Schutzboten sensibel genug sind und ihnen Folge leisten. Genau so erklärt es sich, dass diese Schutzwesen Gottes vor Gefahren warnen. Das geschieht sehr oft durch Empfindungen oder Vorahnungen, ja bis hin zu klaren Erkenntnissen und Einsichten, die diese gefährdeten Personen haben…

Denn Gott will jedem Menschen Schutz und Heil gewähren. In diesem Sinne mögen die Schilderungen solcher Schutzhinweise, die sich in diesem Buch befinden, als innere Stimme oder Vorahnungen auf Leben und Tod angesehen werden und dazu dienen, dieses Schutzangebot Gottes zu erkennen und dann auch anzunehmen. Sie sollen helfen, ein Gespür für Gottes Mitteilungen zu entwickeln und danach zu leben. Denn diese Mitteilungen wollen niemand belästigen, sondern jeden Menschen vor Gefahren warnen, der sich warnen und beschützen lässt.

Über den Autor:
Prof. Dr. Johannes Michels, Jahrgang 1938, hat drei abgeschlossene Studien absolviert: Pädagogik und Psychologie, besonders der Gehörlosen, Schwerhörigen und Sprachbehinderten, Medizin (partiell) sowie Angewandte Sprachwissenschaft und Phonetik; der umfassende Abschluss erfolgte in Köln 1978 mit der Dreifach-Promotion in Erziehungswissenschaften. Er war als Pädagoge und Direktor in verschiedenen Bildungseinrichtungen – vor allem für Hörgeschädigte – tätig. Seit 1990 ist er Professor der Universität Osnabrück. 1993 erfolgte die Berufung an die Königlich-Spanische Staatsuniversität Valencia (Fachbereich Psychologie) und 1996 auch an die Hochschule und spätere Universität Zielona Góra in Polen (Fachbereich Germanistik).