Betriebsferien

Vom 25. Juli
bis zum
16. August 2022

ist der PARVIS-VERLAG wegen Betriebsferien geschlossen.
Die Online Buchhandlung funktioniert während dieser Periode.
Die Bestellungen die nach dem 21. Juli eintreffen werden erst ab dem 19. August versendet.
Vielen Dank!

Mein Konto


Anmeldung im Shop

Neu im Verlag

Facebook

Parvis-Verlag ist auf Facebook!
Neuheiten,
Gebete der Woche,
Infos, usw.

Ich bin euer Gott... Hört auf Mich!

Ich bin euer Gott... Hört auf Mich!

Ich bin euer Gott... Hört auf Mich!

Gott offenbart sich Domenico

352 Seiten - 14,5x22 cm - Novembre 2004
Artikel Nr. D5161 - Gewicht 530 g
Parvis-Verlag - ISBN 9783907525814
18.00 €
Verfügbar
Ich bin euer Gott... Hört auf Mich!

Domenico, ein italienischer Familienvater, empfing vom Sommer 1945 bis zum Frühjahr 1971 einzigartige Offenbarungen, die vom Dreifaltigen Gott, dem Vater, Sohn und Heiligen Geist, von der Jungfrau Maria und dem heiligen Erzengel Michael kamen.

Gott zeigt ihm seine unermessliche Liebe zu allem, was Er erschaffen hat (die Engel, die Menschen, das Reich der Tiere und das Reich der Pflanzen, das ganze Universum), aber auch seine Sorge um das Heil der Seelen, die Er an Seiner himmlischen Herrlichkeit teilhaben lassen will.

Jesus vertraut Domenico sein Seelenleben an, sowohl in den verschiedenen Lebensumständen als Schreiner in Nazareth als auch bei seinem öffentlichen Wirken in ganz Palästina.

Als unvergleichlicher Meister ruft Jesus heute Männer, Frauen und Kinder in seine Nachfolge, denn Er allein kann wieder Liebe in die Herzen und das Lächeln auf die Lippen bringen.

Das vorliegende Buch ist der erste Band einer Reihe, die drei Bände umfasst.

«Die Seele lernt, mich zu lieben, wenn ich ihr die herrlichen Dinge zeige, nach denen sie sucht. Für jeden von euch muss ich eine Zufluchtsstätte bereiten, wo er mich finden und erkennen kann. Viele laufen falschen Idealen nach und sehnen sich unentwegt nach dem Guten, das sie nicht erreichen können wegen der vielen Irrtümer, die ihren Geist und ihr Herz erfüllen. Ich offenbare mich jenen, die ihre Seele von den Lastern und den Fehlern befreien.» (Oktober 1945)

«Das Geistesleben ist kein mit Rosen bestreuter Weg. Jedem Hin-

der-nis entspricht aber eine angemessene Belohnung, wenn man es überwindet. Man kann nicht den ganzen Weg auf einmal zurück-legen, sondern muss Schritt für Schritt vorgehen, um die Schwierigkeiten und die geeigneten Lösungen zu erkennen. Ich rufe meine Kinder auf den Weg, den ich für sie bestimmt habe, und ich möchte, dass jene, die auf mich hören, sich von meiner unendlichen Liebe und Weisheit führen lassen.» (Februar 1946)